Eine Lehrerin und auch die Besitzerin von „Feliz“ fragt an: „Ist die Schifamhündin „Feliz„ geb. am 18.8.2013 als Therapiehund in einer Schule geeignet“?

Wesenstest – Eignungstest – vom 17.1.2014

Nach mehreren Verhaltenstests können wir das zum jetzigen Zeitpunkt bejahen.

Der Hund hat ein freundliches Wesen – ist nicht handscheu und lässt sich auch von fremden Kindern und fremden Erwachsenen anfassen.

Ohne Probleme waren auch das Fangöffnen und die Ohrenkontrolle.

Auf laute klatschende Geräusche, das Herabfallen von Büchern und das Umfallen von einem Besen, reagierte der Hund gelassen und nicht schreckhaft.

Auf das Anzünden von einem Feuerzeug, das Aufspannen von einem Regenschirm, auf rennende Kinder und Jogger, auf Fahrräder und vorbeifahrende Autos, auch auf fremde Hunde, Katzen und Pferde reagierte er interessiert, aber unbeeindruckt.

Aufgrund seiner nichthaarenden Fellbeschaffenheit ist er auch für Allergiker geeignet.

Von Vorteil wäre es auch, wenn er schon als Junghund mit in die Schule dürfte, weil er dadurch spielerisch in seinen Job hineinwachsen würde.

Mit freundlichen Grüßen

Rainer Schiener – Pitz (Dipl. Tierheilpraktiker, Hundeschule seit über 50. Jahren, Hundepension,

Hundedauerzuhause (auch für als gefährlich eingestufte Hunde)

www.hundepension.neumühle.de

Nachfolgend einige Fotos vom 17.1.2014 (früher war der Westerwald im Januar schneeweiß).

P1050405

Jagdtriebtest: Katzenjagen ist oft ein beliebter Sport für Hunde. „Feliz“ schaut interessiert, aber ohne Jagdtriebanzeichen beim Fressen zu und hofft wahrscheinlich, dass die Katzen etwas übrig lassen.

P1050314

Schirmtest: Es regnet nicht. Ein Regenschirm über dem Kopf kann auf Hunde bedrohlich wirken – das Aufspannen von Regenschirmen kann Hunde sehr erschrecken – beides war „Feliz“ egal – sie beobachtet ohne Aufregung lieber die 2 Riesenschnauzer „Oskar“ und „Kolja“ die zur Begrüßung herbei eilten.

P1050324

Zum ersten Mal zwischen großen Hunden – „Feliz“ bleibt trotzdem cool.

P1050350

Fahrende Autos kennt „Feliz“ schon längst und geht unbeeindruckt weiter.

P1050352

Anfasstest: Zeig Zähne

P1050354

Mach auf. (Fangöffnen)

P1050358

Zeig Ohren (Ohrenkontrolle, viele Hunde mögen nicht an den empfindlichen Ohren angefasst werden).

P1050360

Hinten hochheben

P1050364

Vorn hochheben. „Feliz“ lässt sich alles geduldig gefallen – was ein Zeichen dafür ist, dass das Frauchen von „Feliz“ das alles schon mit ihr geübt und ihr beigebracht hat.

P1050372

Vor Pferden haben viele Hunde am Anfang Angst. „Feliz“ nicht, das Pferd ist ihr egal – sie begrüßt lieber ganz lässig den fremden Hund.

P1050382

Das Baby gibt „Feliz“ ein Leckerchen. „Feliz“ lässt sich ruhig und ohne zappeln hochheben.

P1050392

Feuerzeugtest: Das Klicken von einem Feuerzeug und die Flamme können auf Hunde sehr bedrohlich wirken. „Feliz“ betrachtet erstaunt die Flamme.

P1050394

Feliz“ hat keine Angst und gibt Herrn Schiener amüsiert ein Küsschen.

P1050398

Danach beobachtet sie lieber Benjamin, der die Fotos macht.

 

Rainer Schiener

Über Rainer Schiener

Rainer Schiener-Pitz, der 1943 in Schönfeld (Tschechien) geboren wurde, engagiert sich seit vielen Jahren im Westerwald für den Natur- und Tierschutz. 1984 gründete der Bio-Landwirt zeitgleich eine Hundeschule, eine Tierpension sowie einen Tierschutzverein. Erträge aus der Entwicklung eines hochwertigen Hundefutters ließ Schiener-Pitz dem Verein zukommen mit der Auflage, dafür Grünland zu kaufen. So entstand der Verein „Tier + Naturhilfe“, der inzwischen über 20 Hektar Grünland, Hecken und Wasserflächen in Elsoff und Hüblingen gekauft hat. „Sie haben diese wenig genutzten Grundstücke mit einheimischen Bäumen, Sträuchern und Blumen bepflanzt und damit Trocken- und Feuchtgebiete geschaffen, die Rückzugsräume für seltene nachhaltige Biotope zu entwickeln. Herr Scihiener verfügt über die folgenden Qualitikationen: Biolandwirt, Dipl. Tierheilpraktiker, Diätkoch (IHK geprüft), Dipl. Ernährungsberater, Fitnessmassagepraktiker und Feng Shui Massagelehrer
Dieser Beitrag wurde unter Geschichten aus der Hundepension, News abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.