„Lara“ die Deutsche Schäferhündin lernt die Rudelschule.

 

Lara die graue Deutsche Schäferhündin mag andere Hündinnen nicht besonders gern. Kurz

vor dem 1. Freilauf  trainiert Benjamin deshalb noch einmal Leinenführigkeit mit Hündinnen.

Als die Hündinnen näher kommen legt sich „Lara“ gehorsam hin.

„Lara“ ist aufmerksam, aber ganz entspannt obwohl mehre Hündinnen herumlaufen.

 

Den 1. Freilauf (ohne Leine) übt Benjamin nicht mit Hündinnen, sondern mit einem coolen Rüden.

Das zurzeit anwesende Rudel kommt dazu.  „Lara“ muss noch auf der Bank warten.

Der erhöhte Anblick ist ungewohnt und erzeugt noch eine gewisse gewollte Distanz zum Rudel.

10 Minuten später kann „Lara“ ebenfalls frei herumtollen. 

Rainer Schiener

Über Rainer Schiener

Rainer Schiener-Pitz, der 1943 in Schönfeld (Tschechien) geboren wurde, engagiert sich seit vielen Jahren im Westerwald für den Natur- und Tierschutz. 1984 gründete der Bio-Landwirt zeitgleich eine Hundeschule, eine Tierpension sowie einen Tierschutzverein. Erträge aus der Entwicklung eines hochwertigen Hundefutters ließ Schiener-Pitz dem Verein zukommen mit der Auflage, dafür Grünland zu kaufen. So entstand der Verein „Tier + Naturhilfe“, der inzwischen über 20 Hektar Grünland, Hecken und Wasserflächen in Elsoff und Hüblingen gekauft hat. „Sie haben diese wenig genutzten Grundstücke mit einheimischen Bäumen, Sträuchern und Blumen bepflanzt und damit Trocken- und Feuchtgebiete geschaffen, die Rückzugsräume für seltene nachhaltige Biotope zu entwickeln. Herr Scihiener verfügt über die folgenden Qualitikationen: Biolandwirt, Dipl. Tierheilpraktiker, Diätkoch (IHK geprüft), Dipl. Ernährungsberater, Fitnessmassagepraktiker und Feng Shui Massagelehrer
Dieser Beitrag wurde unter Geschichten aus der Hundepension abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.